RSVler auf Platz 2 bei „jugend creativ“

Im Rahmen des Kunstunterrichts beteiligte sich die Klasse 7b am Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“, den die Volks- und Raiffeisenbanken für das Schuljahr 2018/19 zum 49. Mal ausgeschrieben hatten. Die Teilnehmer waren dazu aufgerufen, sich mit dem Thema „Musik bewegt“ zu beschäftigen. Die Klasse 7b erreichte den 2. Platz auf Ortsebene in der Kategorie FILM. 

Herzlichen Glückwunsch den GewinnerInnen!

Der Titel des Wettbewerbs regte uns dazu an, bewegte Bilder zu einem Lied zu erstellen. Wir entschieden uns für „Alles nur in meinem Kopf“ von Andreas Bourani. Nach der Musiktitelauswahl wurden in Gruppenarbeit Storyboards zu den einzelnen Strophen entwickelt und Gestaltungsideen gesammelt. Erfreulicherweise hatten bereits einige Schüler Erfahrung im Drehen von Stop-Motion-Filmen, für viele war das ein völlig neues Gebiet. So konnten unsere „Spezialisten“ ihr Wissen an die Gruppenmitglieder weitergeben, z. B. bzgl. Kameraperspektive. Schließlich erstellte jede der vier Gruppen ihr eigenes Video mit je einem I-Pad. Im letzten Schritt wurden die einzelnen Filme zu einem Ganzen zusammengefügt und mit der Musik kombiniert. 

Dank der Unterstützung dreier Praktikantinnen der LMU München, die während der „Drehzeit“ von 8 Wochen an der RSV hospitierten, konnte unser Werk nahezu perfekt gelingen. Nach Fertigstellung schickten wir den Film zur Beurteilung auch an Herrn Bourani bzw. dessen Manager, der unsere Arbeit lobte und es erlaubte, das Stop-Motion-Video mitsamt Musik auf unsere Homepage zu setzen. 

(Der Film darf nicht kopiert werden! Copyright: Andreas Bourani, M. Mehrl mit der Klasse 7b)

Viel Freude allen Homepagebesuchern beim Sichten unseres Erstlingswerks in Sachen Stop-Motion!

M. Mehrl

Zurück